Header

Mitglied beim BVMed

GVS Group nutzt Verbandsnetzwerk der Medizintechnologie

Der BVMed fördert und vertritt als Wirtschaftsverband gegenüber Politik und Öffentlichkeit die Belange von über 220 deutschen und internationalen Industrie- und Handelsunternehmen der Medizintechnologie. Dies geschieht durch aktive Mitgestaltung von Gesetzen, Richtlinien, Verordnungen und Standards sowie durch Information und Öffentlichkeitsarbeit. Mit Wirkung zum 1.11.2020 ist nun auch die GVS Group offizielles Mitglied des Verbandes.

Wie Torsten Schmitz, Prokurist und Leiter Key Account der GVS Group ausführte, will die Handelsgruppe, die selbst keine spezielle Interessenvertretung hat, verstärkt dieses Netzwerk nutzen, um in der Medizinprodukte-Branche zusätzliche Kontakte, Austausch zu anderen Unternehmen und auch zur Politik aufzubauen.

Neue Kontakte in der Branche und zur Politik

Im BVMed sind unter anderem die 20 weltweit größten Medizinproduktehersteller im Verbrauchsgüterbereich organisiert. Zugleich ist der BVMed die Stimme der deutschen MedTech-Industrie und vor allem des MedTech-Mittelstandes. Der BVMed bietet seinen Mitgliedern in über 80 strategischen und fachlichen Arbeitsgremien eine Plattform für einen konstruktiven Dialog und die gemeinsame Gestaltung von Rahmenbedingungen für die Branche.

Über 80 strategische und fachliche Arbeitsgremien

Die BVMed-Experten stehen den Mitgliedern bei rechtlichen, regulatorischen, politischen und unternehmerischen Fragen durch persönliche Gespräche, Informationsnetzwerke, Schulungen, Seminare, Konferenzen, Broschüren, Newsletter und digitale Medien zur Seite. Der BVMed vermittelt die Bedeutung von Medizintechnologien für die Patientenversorgung durch Kampagnen und Öffentlichkeitsarbeit.

Starkes Kommunikationsnetz

Der BVMed vertritt die Interessen der MedTech-Branche gegenüber den politischen Repräsentanten auf EU-, Bundes- und Landesebene, gegenüber dem gemeinsamen Bundesausschuss, dem GKV-Spitzenverband und weiteren gesundheitspolitischen Akteuren. Dies geschieht bei parlamentarischen Anhörungen sowie Konsultationen der Bundesregierung, Gremiensitzungen, Kuratorien, Kommissionen, Hintergrundgesprächen und weiteren Gesprächsformaten. Der BVMed führt regelmäßig Austauschformate zu vielfältigen Themenschwerpunkten mit den an der Versorgung beteiligten Akteuren durch, beispielsweise mit Krankenkassen, Ärzteschaft, Kliniken und Pflege, Einkaufsgemeinschaften oder Patientenvertretungen.

© 2020 Faber Fachgroßhandel GmbH